Wer züchtet mich in der Schweiz – wieso?

Auch hier ist der Name Programm: Die «Gelbe von Thun» trägt gelbe, runde, kleinere Früchte und gehört zu den Tomaten. Die Sorte ist unproblematisch im Anbau, gedeiht auch in höheren Lagen und trägt schon früh im Sommer erste Früchte. Es handelt sich um eine alte, seltene Tomatensorte, für die Sativa in Rheinau die Erhaltungszüchtung betreibt. Um eine Sorte in hoher Qualität zu sichern, muss sie gepflegt werden. Regelmässig wird die Gelbe von Thun deshalb nachgebaut und ihre positiven Eigenschaften werden selektiert. So werden auch seltene, alte Sorten fortlaufend den Anbaubedingungen angepasst und verbessert.